Betrifft Kinder

  • Increase font size
  • Default font size
  • Decrease font size




Liebe Leserinnen, liebe Leser,

viele PädagogInnen meistern mutig die Herausforderung, für alle Kinder beste Förderung zu gestalten. Jedes Kind soll sich individuell in seinen Fähigkeiten optimal entwickeln können, niemand soll zurückbleiben. Der Fachkräftemangel und die Probleme, die die Zuwanderung mit sich bringt, erschweren das jedoch oft. Sprachförderung oder Barrierefreiheit – allen gerecht zu werden, ist kompliziert. Inklusion ist für diese pädagogische Praxis ein weitreichendes und diverses Konzept. 



In dieser Ausgabe erkunden wir, wie inklusive Konzepte in den Kindertageseinrichtungen umgesetzt werden. Welche Meilensteine haben Eltern und Fachkräfte beschritten? Wo liegen die Hindernisse? Von welchen Erfolgsgeschichten können wir berichten?

André Dupuis stellt in seinem Beitrag den von der GEW herausgegebenen »Index für Inklusion in Kindertageseinrichtungen« vor. Mit diesem Instrument können Fachkräfte ihre pädagogische Arbeit kritisch reflektieren und so Barrieren abbauen, Möglichkeitsräume schaffen und Vielfalt unterstützen.

Die Eltern spielen bei der Umsetzung von inklusiven Konzepten eine bedeutende Rolle. Die Kita »Farbklecks« beschreibt, wie Erzieherinnen und Eltern ihre Ideen, Wünsche und Vorschläge gemeinsam erarbeiten, visualisieren, reflektieren und diskutieren.

Von gelebter und lebenslanger Inklusion berichten Maria Hasse und Denise Wiessner, die ihr ehemaliges Integrationskind Neele als Praktikantin im Kitaalltag erfahren. Sie erzählen eine einzigartige Lerngeschichte, die das Lernen auch lange nach der Kitazeit dokumentiert.

Einen weiten Blick über den Tellerrand eröffnet auch das »Weltkinderhaus« in Magdeburg, in dem Kinder aus vielen unterschiedlichen Ländern zusammenkommen, spielen und lernen. Karsten Herrmann vom Niedersächsischen Institut für frühkindliche Bildung und Entwicklung nifbe führt in seinem Beitrag durch die Einrichtung, in der wir erfahren, wie kultursensible Pädagogik gelingt.

Als erfrischende Abkühlung in der Sommerzeit holt uns Herbert Österreicher in das Experimentierfeld Wasser. Im aktuellen Beitrag zu seiner neuen Reihe werden naturwissenschaftliche Themen erlebbar. 
Mit einem Koffer voll reiselustiger Kinderliteratur, gepackt von der AG Vorleser für Vorleser, verbleiben wir bis zur nächsten Ausgabe und wünschen Ihnen einen schönen Sommer.



Viel Spaß beim Lesen wünschen Ihnen im Namen der Redaktion und des Verlages

Jens Klennert und Tania Miguez