Betrifft Kinder

  • Increase font size
  • Default font size
  • Decrease font size

Termine


 




29. August bis 01. September 2017
ECE beyond the crisis: social justice, solidarity and children’s rights
Die diesjährige Jahrestagung der EECERA, die an der Universität Bologna stattfinden wird, stellt den Wert und die Zukunft der frühpädagogischen Bildung zur Debatte. Insbesondere die nachhaltige Förderung der Frühpädagogik und der Bedarf an evidenzbasierter Forschung stehen zur Diskussion.

Info
E-Mail: Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!
Web: www.eecera2017.org


03. bis 05. September 2017

6. Konferenz des International Leadership Research Forums ‘Early Childhood’ (ILRFEC)
Die 6. Tagung des International Leadership Research Forums »Early Childhood« (ILRFEC) richtet sich  an Forschende, die sich mit der frühen Kindheit und vor allem frühpädagogischen Themen auseinandersetzen. Die englischsprachige Konferenz verfolgt den Zweck, durch internationale Vernetzung, konstruktive Debatte und Erfahrungsaustausch neue Erkenntnisse hervorzubringen und die Forschung zur frühen Kindheit voranzutreiben. Seit 2011 organisiert das »International Leadership Forum« das jährliche Treffen.

Info
E-Mail: Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!
Web: www.ilrfec.org


04.-06. September 2017

schoolyard-diversity
6. ISGA Konferenz
Internationaler Austausch von Erfahrungen und Beispiele nachhaltiger Schulhof- und Kindergartenfreiflächen. Schwerpunkte sind: Architektur, Ökologie und Pädagogik. Auf einem internationalen »Markt« stellen sich Projekte vor, die sich weltweit für den Themenbereich engagieren. 


Info
»Grün macht Schule«
Bernhard-Weiß-Str. 6
10178 Berlin

Telefon: +49(0)30-90227 6704
Telefax: +49(0)30-90227 6444
E-mail: Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!

Web: www.schoolyard-diversity-berlin2017.de/?lang=de



6. bis 9. September 2017
17. internationales literaturfestival berlin

Die Sektion Internationale Kinder- und Jugendliteratur des 17. internationalen literaturfestival berlin (ilb) lädt alle großen und kleinen Leseratten mit ihren Familien, Freunden und Schulkameraden ein, auf literarische Entdeckungsreise zu gehen. Autorinnen und Autoren aus der ganzen Welt werden im Kinder- und Jugendprogramm ihre Bücher vorstellen.

Info
E-Mail: Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!
Web: www.literaturfestival.com/kjl


12.09.2017 bis 15.09.2017
Erziehungswissenschaftler an der Methodenwerkbank
Leipzig Summerschool: Sozialwissenschaftliche Methodenwerkstatt für Erziehungswissenschaftler an der Universität Leipzig
Die Leipzig Summer School 2017 ist eine sozialwissenschaftliche Methodenwerkstatt und umfasst quantitative und qualitative Methodenkurse. Primäre Adressaten sind Forschende im Bereich der Schul- und Unterrichtsforschung, sowohl Einsteiger als auch Personen mit ersten Forschungserfahrungen.

Info
E-Mail: Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!
Tel.: 0341 97-30441
Web: www.zls.uni-leipzig.de/summerschool.html



20. bis 21. September 
Materialitäten der Kindheit – Materialitäten der Kindheitsforschung

Methodenworkshop anlässlich der Tagung »Materialitäten der Kindheit: Körper, Räume, Dinge« der Sektion »Soziologie der Kindheit« der DGS

Info

E-Mail: Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!
Web: www.soziologie.de


21. bis 22. September
Ressourcenorientierte Begegnung mit herausforderndem Verhalten. MulplikatorInnenschulung
Schulung für Multiplikatorinnen und Multiplikatoren des Zentrums für Kinder- und Jugendforschung im Forschungsverbund FIVE e.V. 
Das Verhalten von Kindern kann in pädagogischen Institutionen als Heraus- und Überforderung erlebt werden. Um  ezielter beobachten, das Verhalten von Kindern verstehen und Handlungsstrategien entwickeln zu können, bietet das Zentrum eine Schulung für Multiplikatorinnen und Multiplikatoren an. Diese soll den Teilnehmenden ein praxiserprobtes Curriculum als Grundlage für Team-Weiterbildungen vermitteln.

Info
Tel: 0761 47812-42
Fax: 0761 47812-22 
E-Mail: Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!
Web: www.zfkj.de/index.php



22. September 2017
nifbe-Fachtagung
»Beziehung und Interaktion in der Krippe gestalten«

Nach dem quantitativen Ausbau der Krippenplätze steht jetzt die konsequente qualitative Weiterentwicklung der Einrichtungen an. Als eine der zentralen Qualitätsaspekte gilt gerade bei den Kleinsten die Qualität der Beziehung und der Interaktion – der Interaktion zwischen ErzieherInnen und Kindern, aber auch der Interaktion zwischen den Krippen-Kindern selber. Auf einer anderen Ebene kommen zusätzlich noch die Interaktionen der Fachkräfte mit den Eltern und die Interaktion im Team als wichtige Qualitätsaspekte mit ins Spiel. 

Auf der nifbe-Fachtagung im Schloss der Universität Osnabrück soll das Thema »Beziehung und Interaktion gestalten« unter diesen verschiedenen Perspektiven näher in den Blick genommen werden. Nach einem einführenden Vortrag von Prof. Dr. Dorothee Gutknecht zur
»Professionellen Responsivität« stehen in sechs Workshops Schlüsselsituationen in der Krippe wie Schlafen, Pflegesituationen, Essen und Trinken, Beißen und die sogenannten »Mikrotransitionen« sowie die Zusammenarbeit mit Eltern im Fokus.

Ziel der Tagung ist es, Grundlagenwissen und (neue) Praxisansätze für die Verbesserung der Beziehungs- und Interaktionsqualität in der Krippe aufzuzeigen und Diskussions- und Reflexionsräume für die TeilnehmerInnen zu öffnen. Zielgruppe der Tagung sind Pädagogische Fachkräfte, FachberaterInnen, Aus- und WeiterbildnerInnen und andere am Thema interessierte Berufsgruppen.

Info
Ort: Schlossaula Osnabrück
Web: www.nifbe.de

Kontakt: iDiese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!


22. bis 23. September 2017
pfv-Bundesfachtagung vom 22.-23.09.2017 in Bremen:

»Kreative Wege gehen – (Lebens-)Kunst im pädagogischen Alltag«

Die Tagung findet in Kooperation mit der Kunsthalle Bremen und der Bundesvereinigung Kulturelle Kinder- und Jugendbildung (bkj) in der Kunsthalle Bremen statt! Vor dem Hintergrund einer zunehmend komplexer werdenden Welt können Kunst und Ästhetik in der Bildung, Erziehung und Betreuung von Kindern vielfältige Zugänge und kreative Lösungsmöglichkeiten erschließen. Sie sprechen Emotionen an, eröffnen Möglichkeiten des Querdenkens, geben aber auch Anstöße zur Identitätsbildung und zum Gemeinschaftssinn. In zweitägigen Workshops wollen wir unterschiedliche kreative Ausdrucksmöglichkeiten vertiefen, u.a. Bildnerisches Gestalten, Bewegung, Singen/Rhythmus, Storytelling. Am ersten Tag stehen praktisch-sinnliche Erfahrungen im Vordergrund, am zweiten geht es um Reflexion und den Transfer in die berufliche Praxis.

Info
Telefon: +49 30 23639000
Telefax: +49 30 23639002
E-Mail:
Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!
Web: www.pfv.info/veranstaltungen/bundesfachtagungen/



13. bis 14. Oktober 2017
Jahrestagung Deutsche Liga für das Kind - Kinder schützen, fördern, beteiligen - Was ist erreicht? Was bleibt zu tun?

Jedes Jahr veranstaltet die Liga eine öffentliche Jahrestagung, auf der ein Thema in wissenschaftlicher, praktischer und politischer Perspektive behandelt wird. Sowohl Fachkräfte als auch am Thema interessierte Laien sind dazu herzlich eingeladen.

Info
E-Mail: 
Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!
Web: www.fruehe-kindheit-online.de



23. und 24. Oktober 2017
»Einmalig gut! - Die Vielfalt von familiären Lebensentwürfen in Angeboten der Eltern- und Familienbildung diskriminierungsfrei und identitätsfördernd aufgreifen«

Familienbilder in Deutschland sind vielfältig wie nie zuvor. Neben der noch immer dominanten Norm der Vater-Mutter-Kind-Familie wird häufig nur eine Differenzlinie benannt: Alleinerziehende oder Patchworkfamilien. Diese Leerstelle aber vernachlässigt die reele Vielfalt, in der Kinder leben und macht sie zu den »Anderen«. Ziel unserer Fachtagung ist es familiäre Vielfalt sichtbar zu machen, bewusste oder unbewusste Ausgrenzung bestimmter Familienformen zu thematisieren und damit die Anerkennung familiärer Lebensentwürfe zu fördern.

Zeit
1. Tag 13:00-18:30 Uhr
2. Tag 9:00-13:30 Uhr

Ort
Umspannwerk Ost 
Pallisadenstr. 48 
10243 Berlin

Info
Paritätisches Bildungswerk 
Bundesverband e.V. 
Oranienburger Str. 13-14 
10178 Berlin 
Tel.: 030/24636-474 
Web: www.pb-paritaet.de



08. bis 09. November 2017
ConSozial 2017

Kongress-Messe für den Sozialmarkt des Bayerischen Staatsministeriums für Arbeit und Soziales, Familie und Integration
Der Kongress der ConSozial bietet Fach- und Führungskräften Vorträge aus insgesamt zehn Themenfeldern an, die vor allem neue Entwicklungen und Trends vorstellen. Behandelt werden unter anderem die Bereiche Management, Finanzierung, fachliche Konzeption sozialer Organisationen und Personalentwicklung. Auf dem Kongress werden zudem politische Entwicklungen diskutiert und gelungene Praxis innerhalb sozialer Organisationen aufgezeigt. In Tandem-Vorträgen berichten soziale Organisationen und gewerbliche Unternehmen von gemeinsam realisierten Projekten.


Info
Telefon: 09128 50-2601
Fax: 09128 50-2602
E-Mail: Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!
Web: www.consozial.de/


25. November 2017

Marte Meo Fachtag
Marte Meo ist eine videounterstützte Entwicklungsbegleitung.
Am 25.11.2017 findet von 8.30 bis 16.15 Uhr ein Fachtag zu Marte Meo am Institut für Soziale Berufe in Ravensburg statt.
Für diesen Fachtag konnte Josje Aarts, Direktorin von Marte Meo International gewonnen werden. Zusätzlich finden Workshops mit Experten aus unterschiedlichen sozialen Arbeitsfeldern statt.

Info
Institut für Soziale Berufe

Telefon:0751/36156-29
E-Mail: Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!
Web: www.ifsb-rv.de
 

 

Zum Seitenanfang